Königingskuchen oder Bolo Rainha 🏰❤

641

Traditionell gibt es in Portugal am Tag der Heiligen Drei Könige 🏰 einen „bolo rei“ (Königskuchen), ein Hefekranz mit verschieden Nüssen und kandierten Früchten. Da aber viele kandierte Früchte nicht mögen, wurde dieser Hefekranz etwas abgeändert. Es kamen mehr Nüsse rein und die kandierten Früchte wurden weggelassen. Und so entstand der „bolo rainha❤ (Königinskuchen). Und da ich kein großer Fan von kandierten Früchten bin, habe ich mich seit langem für den „bolo rainha“ entschieden 😋! Ich habe ihn immer gekauft, aber seit ich dieses Rezept habe, backe ich ihn zu Hause… und er schmeckt himmlisch 😋❤!!!

Da die Mitte des Kranzes ausgestochen wird, wird dieses süße Stückchen natürlich auch mitgebacken und direkt nach dem Backen vernascht 😂!!! Köstlich!!

bolo rainha bio königingskuchen bio bolo rainha bio königingskuchen bio bolo rainha bio königingskuchen bio bolo rainha bio königingskuchen bio

Bolo Rainha oder Königinskuchen

Ingredientes
  

Vorteig:

  • 100 g Mehl
  • 25 g Hefe
  • 50 ml warme Milch

Teig:

  • 400 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 3 Eier+ 1 zum Bestreichen
  • 4 EL Portwein oder Weinbrand
  • 1 Prise Salz
  • 1 Orange Abrieb
  • 200 g Nüsse Pinienkerne, Haselnüsse, Walnüsse, ganze Mandeln, Sultaninen

Garnieren:

  • Extra Nüsse zum Garnieren gestiftete Mandeln und Walnüsse
  • Puderzucker

Preparação
 

Vorteig:

  • Die 3 Zutaten des Vorteigs zusammengeben, gut durchkneten, eine Kugel formen und ruhen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat (+- 30 Minuten).

Teig:

  • Dann die Zutaten vom Kuchen wie folgt vermengen: Vorteig, Mehl, weiche Butter, Zucker, eine Prise Salz, Abrieb der Orange, Portwein oder Weinbrand und die 3 Eier gut durchkneten (ich knete den Teig mit dem Knethaken). Wenn du den Teig mit der Hand kneten willst: das Mehl auf die Arbeitsfläche schütten und in der Mitte ein Loch machen. Butter in Stückchen, eine Prise Salz, Zucker, Abrieb der Orange und den Vorteig dazugeben und vermengen. Nach und nach die 3 Eier vermengen und zum Schluss den Portwein oder Weinbrand dazugeben. Alles durchkneten, bis der Teig sich von der Arbeitsfläche löst und schön glatt ist. Bei Bedarf, füge etwas mehr Mehl dazu. Forme den Teig zu einer Kugel und lass ihn weitere 3 Stunden gehen.
  • Nun kommen die gehackten Nüsse dazu, der Teig wird erneut durchgeknetet und zu einer Kugel geformt, die auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech noch 15 Minuten gehen sollte.
  • Nehme ein Glas und steche ein Loch in der Mitte der Kugel aus. Dieser „Ausstecher“ kann auch mitgebacken werden.
  • Den Kuchen und den Ausstecher mit verquirltem Eigelb bestreichen, mit Trockenfrüchten dekorieren und mit Puderzucker bestäuben.
  • Im vorgeheizten Backofen (O/U: 175 °C/Umluft: 150 °C) ca. 25 Minuten, oder bis er goldbraun wird, backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Close
Manu´s Cuisine © Copyright 2021. Alle Rechte vorbehalten
Close